Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, damit wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm.

2.Kor. 5:21

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.

Joh. 14:6

Und es wird geschehen: Jeder, der den Namen des Herrn anrufen wird, wird gerettet werden.

Apg. 2:21

Doch er war durchbohrt um unserer Vergehenwillen, zerschlagen um unserer Sünden willen. Die Strafe lag auf ihm zu unserm Frieden, und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden.

Jes. 53:5

Gespräch im Mutterleib

Gespräch im Mutterleib

Zwillinge unterhalten sich im Mutterleib: „Sag mal, glaubst du eigentlich an ein Leben nach der Geburt?“, fragt der eine Zwilling. – „Ja, auf jeden Fall!“ – „Ich glaube, das ist Blödsinn!“, sagt der Erste. „Wie soll denn dieses Leben aussehen?“

„So genau weiß ich das auch nicht. Aber es wird sicher viel heller sein als hier. Und vielleicht werden wir mit unseren Füßen laufen und mit dem Mund essen.“ – „So ein Unsinn. Mit dem Mund essen ist eine verrückte Idee! Die Nabelschnur ernährt uns doch. Und wie willst du spazieren gehen? Dafür ist die Nabelschnur viel zu kurz.“

„Doch, es geht bestimmt. Es wird eben alles nur ein bisschen anders sein.“ -„Unmöglich! Es ist noch nie einer nach der Geburt zurückgekommen. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende.“

Schließlich kommt der Tag der Geburt und die Zwillinge erfahren, dass es eine „andere Welt“ gibt. Auch wir werden das eines Tages erleben, wenn wir in die Ewigkeit Gottes eingehen.

Bestellformular für "Näher zu dir" Kalender

Näher zu Dir Kalender bestellen